"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Wie würde die Schuldenberatung im folgenden Fall aussehen,  (Gelesen 1130 mal)

Anna S

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1

Hallo,  meine Frage lautet.
Wenn  X   (57)   mit einer Schuldensumme von 38000 Euro zur Schuldenberatung geht, weil er mit AlG 1 und einem Einkommen von 1350 Euro allenfalls noch die Raten fürs Auto abzahlen kann,  .....wie wird die Schuldenberatung aussehen .....

Wie würde ein Vergleich aussehen ,  wieviel Prozent der Schuldensumme werden bei den  Banken in der Regel erlassen ? 
Folgt nach Insolvenz immer der Offenbarungseid ?

Lg
Anna S
Gespeichert
 

Bastet

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Re: Wie würde die Schuldenberatung im folgenden Fall aussehen,
« Antwort #1 am: 12. Juni 2009, 12:47:38 »

Hallo Anna,

wie genau die Beratung aussehen wird ist schwer zu sagen.

Zuerst wird die SB erstmal die Unterlagen, Verträge, Mahnungen usw. zu den
einzelnen Schulden haben wollen um sich einen Überblick über die Lage zu verschaffen.

Der weitere Verlauf hängt denke ich zum größten Teil vom Ergebnis dieses ersten Schritts ab.

WIchtig ist z.B.wie hoch die einzelnen Schulden sind und bei wem sie bestehen,
wie hoch das Einkommen ist, wo man Ausgaben reduzieren oder vermeiden kann,
ob manche Schulden so überhaupt gerechtfertigt sind usw. Es hängt von sehr vielen einzelnen
Faktoren ab.

Dann wird sicher ein Plan erstellt, auf welche Weise die Schulden getilgt werden können oder ob eine
Insolvenz nötig ist.

Das wichtigste ist aber, sich auf den Termin bei der SB richtig vorzubereiten, alle Unterlagen
lückenlos in einen Ordner zu heften und einen Kopieordner gleich für die SB mitzubringen.
Je besser diese Vorbereitung ist, desto schneller kann die SB mit der eigentlichen Arbeit
beginnen und bei der Lösung helfen.

Und ganz wichtig ist: die SB nimmt einem die Verantwortung für die Schulden nicht ab!
Sie können nur bei der Lösung des Problems helfen. Gehen muß man schon selbst.

Schöne Grüße

Bastet
Gespeichert
 

Anna S 2

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Wie würde die Schuldenberatung im folgenden Fall aussehen,
« Antwort #2 am: 25. Juni 2009, 12:47:17 »

Hallo Bastet,
sorry, wenn ich so spät antworte
Hatte an meine Mailadresse kein Passwort bekommen und wusste anschließend nicht mehr, in welchem Forum ich gepostet hatte
Eben fiel es mir ein und nun habe ich mich als Anna S 2 neu eingeloggt.


Danke vielmals für diese ausführliche Erklärung, habe noch viele Fragen. 
Aber erstmal danke

LG
Anna
Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: Wie würde die Schuldenberatung im folgenden Fall aussehen,
« Antwort #3 am: 25. Juni 2009, 13:42:02 »

Der Offenbarungseid wie er früher genannt wurde heisst heute eidesstattliche Versicherung......und die hat man meist schon vor der Insolvenz abgelegt wenn man es mit seinen Schulden nicht so genau nimmt und wertvolle Zeit verstreichen lässt um nach Lösungen zu suchen............ :hi:

« Letzte Änderung: 25. Juni 2009, 13:59:44 von rookie »
Gespeichert
 

Anna S 2

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Wie würde die Schuldenberatung im folgenden Fall aussehen,
« Antwort #4 am: 25. Juni 2009, 14:42:42 »


Danke rookie für die Antwort.
Ich glaub nicht, daß schon eidesstattliche Versicherungen abgegeben worden sind.
Neue Fragen hab ich in einem neune Thread gestellt.....
LG
Anna
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz