"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Das Ende ist in Sicht...  (Gelesen 2922 mal)

Luniz

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Das Ende ist in Sicht...
« am: 07. Mai 2008, 12:57:39 »

Halli Hallo!

Das Ende meiner Insolvenz ist in Sicht, heute habe ich meinen Insolvenzverwalter mal angerufen und gefragt, wie es jetzt eigentlich weitergeht. Mit den Informationen kann ich wenig anfangen, auch auf Nachfragen habe ich keine für mich befriedigende Antwort bekommen, vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen.

Vor allem mein AG möchte ja wissen, ab wann er mir mein volles Gehalt auszahlen kann. Ich dachte er bekommt dann einen Brief von meinem Insolvenzverwalter, weiß aber seit heute, daß das dann per Gerichtsbeschluß mitgeteilt wird. Angeblich wird sich das Gericht aber erst im September (meine Insolvenz begann am 14.10.2001) bei mir melden. Das heißt laut Insoverw. aber auch, daß solange gepfändet wird, bis der Beschluß vorliegt und mir dann das Geld zurückgezahlt wird.

Nun zu meinen Fragen:
Läßt sich so etwas nicht beschleunigen? Macht es Sinn, wenn ich von mir aus das Gericht vorher mal anschreibe?
Wie lange dauert es nach der Anhörung dann bis mir endlich die Restschuldenbefreiung erteilt wird?
Wann wird mein Eintrag in der Schufa (bzw. da steht angeblich nix) und in diesen anderen Wirtschaftsauskünften gelöscht?
Mein Insoverw. ist echt lahmarschig, kann man die Rückzahlung der zuviel gepfändeten Summen auch irgendwie beschleunigen?

Ich weiß, ich bin da etwas ungeduldig, aber ich kann kaum erwarten diesen Mist endlich hinter mir zu lassen!!!

Liebe Grüße
Kerstin
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Das Ende ist in Sicht...
« Antwort #1 am: 07. Mai 2008, 13:02:09 »

Hallo,

läuft Ihr Insolvenzverfahren noch oder befinden Sie sich in der so genannten Wohlverhaltensphase ? Wenn WVP seit wann ?

MfG

ThoFa
Gespeichert
 

Luniz

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Das Ende ist in Sicht...
« Antwort #2 am: 07. Mai 2008, 13:15:19 »

Halli Hallo!

Durch Verzögerung meiner Steuererklärung (gab da etwas Differenzen zwischen mir und meinem Insoverw. wer das denn nun macht) begann meine Wohlverhaltensperiode erst im Mai letzten Jahres.

Liebe Grüße
Kerstin
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Das Ende ist in Sicht...
« Antwort #3 am: 07. Mai 2008, 15:14:15 »

Hallo,

ich muss nochmals nachfragen: Die Insolvenz wurde am 14.10.2001 eröffnet ?

MfG

ThoFa
Gespeichert
 

Luniz

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Das Ende ist in Sicht...
« Antwort #4 am: 07. Mai 2008, 18:47:14 »

Hallo ThoFa!

Ja, die Insolvenz wurde am 14.10.2001 eröffnet. Wie gesagt, mein Insoverw ist ziemlich schludrig und er hat erst nach über 3 Jahren festgestellt, daß noch Steuererklärungen gemacht werden müssen (ich dachte er kümmert sich darum...). Deswegen begann meine Wohlverhaltensperiode erst im Mai letzten Jahres (vorher fehlten noch irgendwelche anderen Unterlagen, ich bin da selbst nicht durchgestiegen, weil man mir vorher gesagt hat, daß die Wohlverhaltensperiode nach spätestens zwei Jahren wohl beginnt).
Also falls ich mich jetzt unverständlich ausdrücke oder auch was durcheinanderwerfe (habe das letzte Schreiben mit der Restschuldenbefreiung vom Gericht hier gerade nicht zur Hand, sonst könnte ich das jetzt genauer schreiben), Fakt ist, meine letzte Anhörung soll dann wohl frühestens im September sein, weil ich im Oktober dann durch bin (so jedenfalls heute die Aussage meines Insoverw). Deswegen ja u.a. meine Frage, ob man das Gericht vorher schon anschreiben kann, damit sich das nicht noch hinauszögert mit den weiteren Pfändungen und ich dann das Geld von meinem Insoverw. zurück bekomme. In dem Tempo wie der arbeitet, bekomme ich das dann nämlich nie!!!

Liebe Grüße
Kerstin
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Das Ende ist in Sicht...
« Antwort #5 am: 07. Mai 2008, 19:27:48 »

Hallo,

ich möchte Ihnen ja ungerne die Freude nehmen, aber ich sehe da ein kleines Problem.

Ihr Verfahren wurde vor dem 01.12.2001 eröffnet, damit fallen Sie noch unter die alte Regelung, was bedeutet dass die Zeit der Insolvenz nicht mit angerechnet wird und Sie nun noch sieben Jahre in der WVP verbringen müssen.

MfG

ThoFa
Gespeichert
 

Luniz

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Das Ende ist in Sicht...
« Antwort #6 am: 07. Mai 2008, 20:03:10 »

 :shock: :shock: :shock:

Uaaah, jetzt habe ich aber echt einen Schock bekommen und die Unterlagen noch einmal rausgekramt. Also Beginn war GsD 2002.  Ich bin noch in die Privatinsolvenz - also 6 Jahre  (ich glaub weil ich keine Festangestellten hatte) - gefallen und muß daher nur 6 Jahre bluten.

Hätte mich aber jetzt auch gewundert, wenn sich das Ganze noch verlängert hätte, weil mein Insoverw heute ja auch von Oktober Ende sprach (obwohl er ja auch wie gesagt ein echter Chaot ist...  :neutral:)


Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Das Ende ist in Sicht...
« Antwort #7 am: 07. Mai 2008, 23:06:05 »

Hallo,

was heisst denn GsD ?

Also wann war denn jetzt das ERöffnungsdatum der Insolvenz ?

MfG

ThoFa
Gespeichert
 

jafern

  • ehemaliger Betreiber dieses Forums ;-)
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 364
Re: Das Ende ist in Sicht...
« Antwort #8 am: 07. Mai 2008, 23:35:40 »

was heisst denn GsD ?

Ich denke mal "Gott sei Dank", oder...  :dntknw:

Gruß
José
Gespeichert
Nach über fünf Jahren als Betreiber von pwn.info habe ich das Projekt Ende 2008 in andere, vertrauensvolle Hände übergeben.
Seit Oktober 2008 bin ich als selbstständiger Unternehmer in der Branche tätig, in der ich über zehn Jahre als Angestellter mein Brot verdiente ;-)  Ich wünsche allen hier weiterhin gutes Gelingen und viel Erfolg!
 

Luniz

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Das Ende ist in Sicht...
« Antwort #9 am: 08. Mai 2008, 11:01:00 »

Sorry, ich dachte das wäre eine gängige Abkürzung
GsD = Gott sei Dank

Beginn der Insolvenz war 14.10.2002
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Das Ende ist in Sicht...
« Antwort #10 am: 08. Mai 2008, 12:12:28 »

Hallo,

dann endet die Abtretungsphase am 13.10.2008. Insofern ist ja noch nicht sooo große Eile geboten.

MfG

ThoFa
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz