"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Lohnzahlung im Folgemonat  (Gelesen 1695 mal)

bennyjackster

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Lohnzahlung im Folgemonat
« am: 07. November 2011, 20:19:41 »


Ich habe im September eine Stelle angenommen Teilzeit nebenbei habe ich noch einen Nebenjob nun will der InsVerwalter von mir 300 euro haben da er diesen job ,nebenjob und das letze geld des Jobcenters zusammenrechnete ,aber ich habe das geld von der Teilzeittätigkeit erst im Folgemonat bekommen.

 Wie Verhält sich dieses ,der Verwalter sagt ,auch wenn ich erst im Oktober das Geld für September bekomme wird dieses Geld für September angerechnet .Stimmt das so oder verhält sich das wie beim Amt  zuflussprinziep???Irgendwie kann ich dem nicht Folgen denn nur weil dieses Geld auf dem zettel steht habe ich es doch garnicht zur verfügung

Gespeichert
 

Der_Alte

Re: Lohnzahlung im Folgemonat
« Antwort #1 am: 07. November 2011, 21:12:51 »

Dann soll Ihr Treuhänder das bei Gericht beantragen. Nicht er, sondern ausschließlich das Gericht hat zu beschließen, dass eine Zusammenrechnung der Einkünfte erfolgt. Bis zu diesem Beschluß ist von jedem Einkommen einzeln der Pfändungsbetrag auszurechnen.
 
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 

bennyjackster

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Lohnzahlung im Folgemonat
« Antwort #2 am: 08. November 2011, 05:30:26 »

gibts da auch irgendwo ein gesetzestext ,weil ich habe das gefühl das ich dessen willkür total ausgesetzt bin,der meinte nur wenn ich nicht zahle dann gehen die zum arbeitgeber was wiederum beinhaltet das ich einen job verliere ,da ich da mit geld arbeite

habe vor 2 monaten einen antrag auf pfändungsgrenzen erhöhung bei gericht beantragt ,und nun dreht der inso verwalter  total durch ,ich habe den eindruck als wenn die das hinaus zögern damit sie bei mir noch richtig kassieren können ,denn solange wie ich keinen beschluss habe muss ich jeden monat zahlen was die pfändungsliste sagt
Gespeichert
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Lohnzahlung im Folgemonat
« Antwort #3 am: 08. November 2011, 07:14:25 »

§ 850e ZPO
Berechnung des pfändbaren Arbeitseinkommens
2.  Mehrere Arbeitseinkommen sind auf Antrag vom Vollstreckungsgericht bei der Pfändung zusammenzurechnen. Der unpfändbare Grundbetrag ist in erster Linie dem Arbeitseinkommen zu entnehmen, das die wesentliche Grundlage der Lebenshaltung des Schuldners bildet.

Je nach Verfahrensstand Ihres Insolvenzverfahrens, sollten Sie sich um eine entsprechende Vollzeitstelle bemühen um hier keinen Spielraum für eine Versagung de RSB nach §295 (1) 1. zu geben.

§ 295 InsO.
Obliegenheiten des Schuldners.
(1) Dem Schuldner obliegt es, während der Laufzeit der Abtretungserklärung
 1.  eine angemessene Erwerbstätigkeit auszuüben und, wenn er ohne Beschäftigung ist, sich um eine solche zu bemühen und keine zumutbare Tätigkeit abzulehnen;


Dies gilt grundsätzlich erst ab Aufhebung des Verfahrens bzw. ab der WVP. Falls Ihr Verfahren noch nicht abgeschlossen ist, ist es jedoch ratsam hier vorzubeugen. Nach allgemeiner Rechtsprechung wird unter "einer angemessenen Erwerbstätigkeit" eine Vollzeitstelle bezeichnet. Außer dies ist aufgrund Kinderbetreuung oder ähnlichen Einschränkungen körperlicher Art nicht möglich.
« Letzte Änderung: 08. November 2011, 07:20:12 von Fallera »
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz