"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Traurig, traurig............  (Gelesen 2770 mal)

Anna1970

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Traurig, traurig............
« am: 11. April 2008, 07:49:40 »

Ich muß das einfach mal los werden. Und da ich nicht weiß wohin mit meinem Beitrag, stelle ich ihn einfach mal unter Sonstiges.

 :cry: :cry:Es ist wirklich traurig, und es stimmt mich absolut nachdenklich: ich habe heute Geburtstag und die einzigen Glückwünsch-Mails kommen von Verdandhäusern und Schuldnerforen in denen ich registriert bin.  :cry: :cry:

Noch vor einem Jahr wäre mein Mail-Eingang überlaufen vor Mails lieber Menschen, die mich gern um sich hatten.

Nachdem mein Mann im Februar Insolvenz angemeldet hat, bin ich nicht nur ärmer im Portomonaie, nein, es ist auch wirklich niemand mehr übrig geblieben, den wir lange Zeit für einen Freund hielten. Niemand, wirklich niemand.

Sicher, ich habe mich verändert: ich bin ruhiger geworden, ein wenig ernster und auch trauriger. So flexibel wie noch vor einem Jahr bin ich auch nicht mehr und nach dem kürzlich zurückliegenden Schlaganfall meines Mannes bin ich bestimmt auch ängstlicher geworden, aber im Kern bin ich doch immer noch die, die ich war.
Daß sich all das was gerade passiert sich auch gefühlsmäßig niederschlägt ist doch wohl mehr als normal, oder? Wir verlieren ja auch gerade all das was wir uns mit rechtschaffender Arbeit in einigen Jahren angeschafft haben, einschließlich der Entmachtung, die da von Statten geht.

Aber all jene, von denen ich gedacht habe sie sind Freunde: sie sind weg!!! Einfach weg!!!  :cry:

Es tut mir weh, wenn ich daran denke was und wieviel ich in diese Freundschafts-Beziehungen investiert habe: ich war da wenn ich gebraucht wurde, habe so manche Nacht mit Reden und Verständnis rumgebracht, auf Partys war ich eine hervorragende Gastgeberin, JEDER wurde königlich bedient und umgarnt.................

Es macht mich regelrecht wütend  :fuchsteufelswild:

Als ob das nicht reicht, daß wir alles, wirklich alles verloren haben...................jetzt stellt sich auch noch das Gefühl der Wertlosigkeit ein.  :cry: :cry: :cry:

Na klar, man könnte jetzt sagen: sei doch froh, daß diese falschen Freunde weg sind............hmmm, sag ich ja jetzt auch, aber es tut dennoch weh. Es tut weh, daß ich mich so in den Menschen geirrt habe.

Liebe Grüße in die Runde von Anna

(Liebe Forenbetreiber: danke für eure Geburtstagswünsche, auch wenn sie nur automatisch generiert wurden)
Gespeichert
Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: wo kämen wir hin? Und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme, wenn man denn ginge?
 

roger george

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Traurig, traurig............
« Antwort #1 am: 11. April 2008, 09:01:02 »

 :juchu: keine automat. wünsche sondern liebe wünsche.
von uns.
Gespeichert
 

dobberstein

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: Traurig, traurig............
« Antwort #2 am: 11. April 2008, 09:32:51 »

Das Leben ist schöön. Alles Gute unbekannterweise pd
Gespeichert
pd
 

jafern

  • ehemaliger Betreiber dieses Forums ;-)
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 364
Re: Traurig, traurig............
« Antwort #3 am: 11. April 2008, 10:10:02 »

Hallo Anna,

Du sprichst mit Deinen Worten - das zeigen auch etliche andere Beiträge hier im Forum - sicherlich einer Menge Menschen aus der Seele, mich übrigens eingeschlossen...

Das war u. a. auch einer der Hauptgründe, warum ich im September 2003 dieses Portal / Forum ins Leben rief.
Es gab seinerzeit zwar einige Webseiten, die sich mit dem Thema 'Schulden' befassten und wo man z. B.

  • sich in einem Forum austauschen, und / oder
  • Informationen besorgen, und / oder
  • aktuelle Rechtssprechungen / Gesetzestexte nachschlagen, und / oder
  • weiterführende Links finden konnte, etc., pp.,

aber alles an einer Stelle und im Stil einer Community, innerhalb derer man sich gegenseitig aufbauen und Mut zusprechen konnte, fand man leider nirgends...  :uneinsichtig:

Heute, viereinhalb Jahre später, stelle ich fest, dass mittlerweile zwar Hunderttausende in Deiner (oder einer ähnlichen) Situation unsere Seiten besucht und sich informiert haben, und einige Tausend davon sich auch als User registrierten, aber die große Masse offensichtlich mit ihren Problemen anonym und alleine sein will und nicht den Mut findet, sich hier öffentlich zu outen.

Du (und einige andere hier ebenfalls) hast diesen Mut und sprichst Dinge aus, die einfach mal raus müssen; das verdient Respekt!  :thumbup:

Ich wünsche mir, dass mehr Menschen diesen Schritt wagen und sich z. B. hier bei uns organisieren, denn nur als große Community (> 50.000 User...?!) kann man auch in der breiten Öffentlichkeit Beachtung finden und etwas bewegen, bzw. andere Menschen für dieses Thema sensibilisieren... (jede Lehrer-Bewertungsseite und / oder Mamas Hausrezepte finden heutzutage doch auch den Weg in die Talkshows... :angry: ).

Sicher, man könnte jetzt dahergehen und tausende Euro für Marketing und Werbung ausgeben, um den erforderlichen Bekanntheitsgrad zu erlangen, aber mal ganz ehrlich: woher sollen diese Mittel, die ich übrigens in kleinerem Umfange seit Jahren rein privat aufbringe, denn herkommen?  :dntknw:

Nun denn, ich glaube, dass es auch so ganz gut läuft und wir - früher oder später - die Beachtung finden werden, die uns gebührt...  :wink:

Dir, liebe Anna, wünsche ich ganz persönlich zu Deinem heutigen Geburtstag alles, alles erdenklich Gute, sowie Gesundheit und Erfolg.

Du wirst schon sehen:  wenn Du Deine jetzige (Schulden-)Situation meisterst, und dabei helfen wir, stellen sich die sozialen Kontakte wie von alleine wieder ein, vielleicht sogar über unsere Seite..., wer weiß, die Idee einer Kontaktbörse für finanziell geschwächte Personen wurde ja schonmal angeregt..  :wink:

Dein Posting nehme ich, auch um den Vorschlägen anderer User zu entsprechen, mal zum Anlass, ein eigenes Unterforum einzurichten, in dem man eben über solche Dinge diskutieren kann. Eine Art 'Kummer-Ecke'..., oder hat sonst wer noch eine Idee, wie man es bezeichnen könnte?

In diesem Sinne...

Liebe Grüße
José Fernández
Gespeichert
Nach über fünf Jahren als Betreiber von pwn.info habe ich das Projekt Ende 2008 in andere, vertrauensvolle Hände übergeben.
Seit Oktober 2008 bin ich als selbstständiger Unternehmer in der Branche tätig, in der ich über zehn Jahre als Angestellter mein Brot verdiente ;-)  Ich wünsche allen hier weiterhin gutes Gelingen und viel Erfolg!
 

dobberstein

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: Traurig, traurig............
« Antwort #4 am: 11. April 2008, 11:31:21 »

Wie wärs mit " Wohlfühlecke".
Gespeichert
pd
 

Anna1970

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Traurig, traurig............
« Antwort #5 am: 11. April 2008, 11:32:04 »

Oh ihr Lieben,

ich danke euch für eure lieben Antworten, und ganz besonders für eure Geburtstagswünsche.

Die tun im Moment sowas von gut, weil ich gerade heute auf der anderen Seite das Gefühl hatte einfach vergessen worden zu sein.

Habt recht herzlichen Dank dafür (http://www.smilies-smilies.de/smilies/schilder_smilies/113.gif)

@jafern: Ja, Du hast irgendwie Recht. Ich hab mich in etlichen Schuldner-Foren angemeldet, auf der Suche nach Informationen, aber auch auf der Suche nach Menschen, die verstehen und nachempfinden können wie man sich in solch einer Situation befinden.
Ganz klar, es ist immer auch ein Eigenanteil an der Situation in der man sich befindet - ich glaube, das streitet niemand ab, und diese ganze Thematik hat eine Menge an Emotionen im Gepäck - vor allen Dingen die weniger Schönen.

Ich glaube, an meinem Beitrag habt ihr gemerkt, daß ich recht emotional bin  :whistle: Lange Zeit - hmmm, mal überlegen........unser "Abstieg" begann so ziemlich im Februar 2007 - also lange Zeit hab ich immer brav nach außen hin so getan als sei alles in Ordnung, alles normal, hat sich aber die Tür hinter mir geschlossen bin ich zusammen gesackt wie ein Häufchen Elend, winzig klein bin ich geworden.

Ich weiß manchmal nicht was Schlimmer ist: die Situation an sich, das pleite Sein, so pleite, daß sie einem sogar noch das letzte Hemd vom Leib zerren, oder die damit einhergehenden Gefühle, die, so geht es mir zumindest, die ich teilweise körperlich spüre. Angst und Verzweiflung können körperlich weh tun. Irre, was?

Seit einiger Zeit bin ich auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe - es scheint aber keine zu geben, wie Du schon geschrieben hast, die meisten bleiben lieber anonym und allein mit ihren Problemen.
Das finde ich irgendwie schade, denn ich ahne, daß die meisten doch auch mit ihren Gefühlen und Ängsten zu kämpfen haben.
Ich spiele schon insgeheim mit dem Gedanken selbst so eine Gruppe zu gründen. Habe aber doch die Befürchtung allein da zu sein.  :cool:

Den Zugang zur Öffentlichkeit haben - ich sag jetzt einfach mal wir - noch nicht gefunden, weil in den Köpfen vieler, denen so etwas noch nicht wiederfahren ist, ein riesiges Plakat mit der Aufschrift:

Selber Schuld oder

Versager

prangert. Die meisten denen es "gut" geht können sich einfach nicht vorstellen, daß ihnen das passieren könnte, daß sie pleite gehen könnten (konnte ich mir auch niemals vorstellen)

Was ich eigentlich sagen wollte: ich finde Deine Idee klasse mit der "Kummer-Ecke" - DAS gibt es nicht in vielen Foren.
Denn eines sollten wir alle nicht vergessen - und das haben mir eure Antworten heute gezeigt: hinter all den Zahlen die durch unsere Köpfe schwirren, hinter all den rechtlichen Dingen und auch wenn die Gesellschaft in der wir leben uns etwas anderes weismachen will: hinter all dem stehen Menschen - Menschen mit Emotionen, Zielen und Wünschen. Und wir sind wertvoll.

Liebe Grüße für euch und nochmals DANKE SCHÖÖÖN


Gespeichert
Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: wo kämen wir hin? Und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme, wenn man denn ginge?
 

nixnutzwutz

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Re: Traurig, traurig............
« Antwort #6 am: 11. April 2008, 13:28:47 »

Hallo Anna,

Dein Posting hätte auch von mir stammen können - mir geht es ganz genau so, und ich kann sehr gut nachvollziehen, wie Du Dich fühlst (bin auch bald wieder dran mit Älterwerden).

Der gesellschaftliche und soziale Abstieg ist wirklich erschreckend. Auch ich habe jede Menge sogenannter Freunde - und damit auch das Vertrauen in die Mitmenschen - verloren.
Vorher schon anfällig für Depressionen, hat sich mein Gesundheitszustand enorm verschlechtert, die Nerven liegen blank, aber aufgrund meiner regelmäßigen "Besuche" beim Neurologen habe ich wenigstens 1-2 im  Vierteljahr jemanden, der mir mal 5-10 Minuten zuhört (auch wenn ich ihn dafür bezahlen muß).

Naja, irgendwie geht es trotzdem immer weiter, und auch dieser finanzielle  SCHEISS hat irgendwann mal ein Ende...
(" ... nur die Wurst hat zwei").

In diesem Sinne:
Viel Kraft, Ausdauer und Durchhaltevermögen für Dein neues und alle folgenden Lebensjahre!!
HAPPY BIRTHDAY!
 :Crazy:

Viele Grüße von der nixnutzwutz
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Traurig, traurig............
« Antwort #7 am: 11. April 2008, 20:19:08 »

(http://dl2.glitter-graphics.net/pub/964/964222jboqsfwbuc.gif)

Auch von mir ein paar aufmunternde Worte.

Auch ich kann die Entfremdung, bis hin zur eigenen Familie, nachvollziehen.

Plötzlich ist mann der, der Schulden hat, dabei stecken doch die meisten selber bis zum Hals...

Leider ist es eben in D so, dass
- angefangen beim Gefasel vom Aufschwung und alles wird gut
- bis hin zur phänomenalen Rentenerhöhung von etwas über 1 Prozent, bei einer Inflationsrate von weit über 7 Prozent  seit der letzten Erhöhung

keiner offen über Schulden redet.

Schulden zu haben passt nicht in das Bild vom tugendsamen Deutschen.

Da bin ich echt froh, dass man hier, auch wegen der noch nicht überauß großen Bekanntheit, offener schreiben kann.
 - Ein Dank an Jafern für diese nette Plattform.-
In anderen sogenannten Foren wird entweder nur über sachliche Dinge geredet oder jeder der unter 1.000 Beiträge hat, als unwissend abgestempelt.
Das ist hier zum Glück noch anders.

Leider hat sich die zweite Form der Kommunikation, der Chat noch nicht so etabliert.
Auch hier könnte man auf lockere Art seine Probleme anbringen und direkte Antworten erhalten.
Und wenns zu direkt wird, kann man ja noch flüstern.

Den Austausch den Sie mit anderen Schuldnern in ihrer näheren Umgebung suchen, werden Sie so schnell nicht finden.
Seit 2005 kümmere ich mich in meiner Freizeit auch um den Aufbau und erhalt einer entsprechenden Gruppe.
Und glauben Sie mir, ich war schon öfter dran, alles hinzuschmeißen.
Immer dann, wenn wir an die Öffentlichkeit wollen, kommen irgendwelche Seitenhiebe , die selbst das reine gemeinsame Beisammensein und Reden -also ein Freimachen der Seele von allen Problemen, die so auf dieser lasten- als Versuch der Kundengewinnung und Abzocke hinstellen.
Gefördert wird das ganze auch durch öffentlich geförderte  Stellen.
z.B. sollte unsere Kontaktanzeige in einem speziellen Kalender nicht zusammen mit den Ratschlägen zum Umgang  mit Schulden und Gläubigern erscheinen, weil seitens der Macher  den öffentlich geförderten Stellen zugesichert war, dass keine Privaten auf der Seite erscheinen.
Deshalb wissen alle die, die an einer über die reine Schuldnerhilfe hinausgehenden Hilfe und Kommunikation interessiert sind, wie und wo wir uns treffen und sei es nur auf ein Glas Bier oder Wein um einfach mal zu quatschen.

Sollten Sie in ihrer Nähe etwas ähnliches wie eine Selbsthilfegruppe finden, wäre ich über einen Hinweis dankbar.

Einen restlichen schönen Geburtstag wünscht Paps
« Letzte Änderung: 11. April 2008, 20:21:58 von paps »
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz