"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Hilfe !! Beschwerde einreichen - Befreiung versagt !!  (Gelesen 1559 mal)

Hekate

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Hilfe !! Beschwerde einreichen - Befreiung versagt !!
« am: 27. April 2012, 11:17:08 »

Hallo,

Ich habe folgendes Problem:
Mein Partner ist/war in der Insolvenz,
nun haben wir einen Brief vom AG bekommen dass seine Restschuldbefreiung versagt wurde.
( weil die Beiträge an den Treuhänder nicht bezahlt waren = hab ich heute nachgeholt )

von einem netten Herrn beim Amtsgericht hab ich nun den "Auftrag" bekommen, wenn ich meinem Freund noch helfen will SOFORT Heute und am besten gestern  1. zu zahlen und 2. gleichzeitig schriftliche Beschwerde gegen die Versagung einzureichen.

nun hab ich ja schon ne stunde lang gegoogelt.. aber ich find da keine keine Vorlagen oder so was...  nur dass die "Beschwerde" wohl §§6 ist....

kann mir da bitte jemand weiterhelfen? ich bin Österreicherin und habe sowas in Deutschland noch nie geschrieben, ich möchte das halt richtig machen... denn sonst ist mein partner ziemlich ... naja.. der steckt dann ziemlich tief in der Schei..

Vielen Dank

Nicole
Gespeichert
 

Der_Alte

Re: Hilfe !! Beschwerde einreichen - Befreiung versagt !!
« Antwort #1 am: 27. April 2012, 16:13:20 »

Sie benötigen dafür keine Vorlage und auch keine Paragrafen.

Schreiben Sie (natürlich Ihr Freund) einfach formlos an das Amtsgericht, dass Sie Beschwerde gegen den Beschluß einlegen. Begründen Sie es damit, dass die Voraussetzung für den ablehnenden Beschluß nicht vorliegen, da die Vergütung des Treuhänders bezahlt wurde.

Viel mehr dürfte nicht nötig sein, da ja vom Gericht schon ein entsprechendes Entgegenkommen signalisiert wurde.
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 

Hekate

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Hilfe !! Beschwerde einreichen - Befreiung versagt !!
« Antwort #2 am: 29. April 2012, 19:10:16 »

Vielen vielen Dank. das hilft mir / uns schon sehr weiter.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz