"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Ich muss Insolvenz anmelden - Was kommt auf mich zu? Was bleibt mir?  (Gelesen 1768 mal)

toastbrot

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Hallo liebe User,
habe eine Frage bzgl. einer Privatinsolvenz.

Ich versuche es mal kurz zu machen:
Bevor ich aber anfange, möchte ich sagen, dass ich mich auch bei der Schuldnerberatung
kundig mache. Ich möchte mir nur jetzt schon vielleicht ein wenig Mut zusprechen können,
wenn ihr mir vielleicht mit ein paar Ratschlägen weiterhelfen könntet.

Ich muss Privatinsolvenz anmelden.
Ich bin ziemlich verzweifelt. Es sind Gründe wo auch andere mit drinn hängen, die aber
nicht zahlen wollen und auch gar nicht zahlen können. Letztendlich bleibt alles an mir hängen.
Da jetzt alles aufzuzählen, würde hier den Rahmen sprengen.

Ein Anwalt, hat mir geraten, Privatinsolvenz anzumelden bzw. eben in Insolvenz zu gehen, da
es anderweitig nicht all zu viele Möglichkeiten in meinem Falle gibt.
Wir haben auch hin und her überlegt aber es ist sehr sehr schwierig.

Was mich interessiert ist, was so eine Insolvenz mit sich bringt

Ich habe gehört, dass es da soetwas wie einen Geldverwalter gibt.
Heißt das jetzt, dass mir mein Geld sozusagen eingeteilt wird?
Was passiert mit den Restschulden die noch vorhanden sind?

Gemeindekosten (Beträge sind noch offen die noch gezahlt werden müssen)

Hauskosten (Restschuld ca. 25.000 €) - kann aus gesundheitlichen Gründen nicht bewohnt werden,
daher wohne ich in einer Mietwohnung mit meiner Freundin.

Privatkredit (ca. 5000 €)

Soweit ich da informiert bin, kann ich
- keine Verträge abschließen
- darf kein Auto als mein Eigentum haben
- keine Versicherungen wie (Lebensversicherung, Privatversicherungen etc.) abschließen.

Ich wohne mit meiner Freundin zusammen in einer Wohnung.
Wir teilen es etwa mit der Miete bzw. Ich 30% und sie zahlt 70%
Kann dies weiter fortgeführt werden?

Was bleibt mir denn selbst an Geld?
Ich danke euch schonmal für eure Beiträge.

Bin ziemlich verzweifelt, deshaln wende ich mich an euch.
Gruß
Hans
Gespeichert
 

tomwr

Re: Ich muss Insolvenz anmelden - Was kommt auf mich zu? Was bleibt mir?
« Antwort #1 am: 18. Oktober 2012, 22:20:56 »

Soweit ich da informiert bin, kann ich
- keine Verträge abschließen
- darf kein Auto als mein Eigentum haben
- keine Versicherungen wie (Lebensversicherung, Privatversicherungen etc.) abschließen.

Also Verträge darf man natürlich abschließen. Lebensversicherungen u.ä. machen natürlich wenig Sinn, weil diese zur Insolvenzmasse gezogen werden können. Es sei denn die sind insolvenzfest. Normalerweise macht sowas vor Eröffnung aber wenig Sinn. Sofern man Altverträge hat, macht es Sinn hier ggf. noch einen Pfändungsschutz durch Umwandlung des Vertrages zu realisieren. Aber man kann natürlich Hausratversicherung, KFZ Versicherung oder ähnliches abschließen, sofern man die Raten aus seinem unpfändbaren Vermögen leisten kann. Auch Handyverträge, Internet, etc. - alles kein Problem.

Auch darf man ein Auto haben. Sofern man es zur Arbeit braucht (entsprechende Entfernung des Arbeitsplatz) ist es unpfändbar nach §811 ZPO. Natürlich kein Luxusschlitten. Aber es muss auch keine Rostlaube sein. Ein angemessenes Fahrzeug eben.



Ich wohne mit meiner Freundin zusammen in einer Wohnung.
Wir teilen es etwa mit der Miete bzw. Ich 30% und sie zahlt 70%
Kann dies weiter fortgeführt werden?

Was bleibt mir denn selbst an Geld?
Ich danke euch schonmal für eure Beiträge.

Miete ist Privatausgabe und wird aus dem Unpfändbaren bestritten. Damit darfst Du machen was Du willst. Die Höhe findest Du in der Pfändungstabelle (Links auf der linken Seite), mindestens EUR 1.030 bleiben Dir wenn Du keine unterhaltspflichtigen Personen hast (Ehefrau oder Kinder die bei Dir leben), je nach Verdienst aber auch mehr.
Gespeichert
 

toastbrot

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Ich muss Insolvenz anmelden - Was kommt auf mich zu? Was bleibt mir?
« Antwort #2 am: 19. Oktober 2012, 18:51:39 »

Ich danke dir für deinen hilfreichen Beitrag.
Werde auch mal sehen was die Schuldenberaterin sagt.

Lass ich's mal auf mch zu kommen.

Gruß
toastbrot
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz