"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: P-Konto trotz Pfändung aufgelöst, was nun?  (Gelesen 277 mal)

Fergioulicious

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
P-Konto trotz Pfändung aufgelöst, was nun?
« am: 21. Januar 2022, 19:49:10 »

Hallo,

Wir haben noch folgendes Problem:

Mein Mann hat im September 2021 Privatinsolvenz angemeldet. Sein IV schrieb dann, dass die Führung eines P-Kontos nicht mehr nötig sei. Daraufhin hat er das Konto umgewandelt. Die Bank hat dem auch zugestimmt, obwohl Pfändungen (zwei) auf dem Konto lagen.

Kurz darauf ging das Gehalt meines Mannes ein, welches bereits beim Arbeitgeber bis zur Pfändungsfreigrenze einbehalten wird. Die Bank hat mit Eingang des Geldes die Auszahlung verweigert. Auf Nachfrage hieß es, dass mein Mann sein Konto eben nicht hätte umwandeln sollen. Es liegen Pfändungen vor, weshalb eine Auszahlung nicht erfolgt. Er könne zwar wieder umwandeln, die Gläubiger müssten allerdings die Pfändung löschen oder ruhend stellen, sonst würde weiterhin nicht ausbezahlt werden.

Der IV hat die Gläubiger auch angeschrieben, allerdings hat nur einer der beiden bisher ruhend gestellt. Vom zweiten Gläubiger kommt keinerlei Reaktion.

Seit zwei Monaten fehlt quasi ein ganzes Monatsgehalt. Welche Möglichkeiten hat mein Mann? Muss er klagen?

Danke vorab für eure Antworten.

VG Fergie
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz