"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: PI bei Beamten???  (Gelesen 9024 mal)

ich82

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
PI bei Beamten???
« am: 17. Dezember 2008, 22:56:47 »

Hallole zusammen!

Hab eine kleine Bescheidene Frage:

Wie sieht das Thema Insolvenz bei Beamten aus? (Wahlweise bei Beamten auf Probezeit bzw. Beamten auf Lebenszeit)

Gibt es dienstliche Konsequenzen? Wenn ja, wo mit muss man rechnen??

Danke im voraus!!

Gespeichert
 

bonsai

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Re: PI bei Beamten???
« Antwort #1 am: 18. Dezember 2008, 08:17:10 »

Hallo
soviel ich weiss (bin auch Beamter) hat man sich nach dem Beamtenrecht korrekt zu verhalten das heisst auch wirtschaftlich etc. Aber es werden immer mehr PI anmelden aufgrund der Teuerung der Lebenshaltungskosten. Konsequenze können sein keine Beförderung, Überprüfung ob man auf dem Posten bleiben kann (wenn es mit Auszahlungen etc. zu tun hat). Von einem Diszi habe ich noch nicht gehört
kollegialer Gruß
Bonsai
Gespeichert
 

ich82

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: PI bei Beamten???
« Antwort #2 am: 18. Dezember 2008, 09:31:18 »

Hi,

vielen Dank erst mal für die Antwort!

Mir ist die Wohlverhaltenspflicht eines Beamten ja auch sehr wohl bekannt. Ein Beamter hat seine Rechnungen usw. zu bezahlen.
Aber das ist ja jetzt aus meiner Sicht ein sehr heikles Thema, worauf ich noch keine richtige Antwort bekommen habe.
Die meisten wo ich ich gefragt habe, sagen mir, dass sie nicht glauben, das es Konsequenzen hat, sind sich aber eben nicht sicher.

Klar es kommt denk ich mal auch auf den Einzelfall an, aber micht würde der Regelfall interessieren.

Bin erlich gesagt ratlos!

LG
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: PI bei Beamten???
« Antwort #3 am: 18. Dezember 2008, 12:33:51 »

Hallo,

es gibt keine Konsequenzen. Maximal käme eine Versetzung in Betracht, wenn Sie z.B. als Soldat in einenn sicherheitsrelevanten Bereich arbeiten würden.

MfG

ThoFa
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2008, 12:35:27 von ThoFa »
Gespeichert
 

ich82

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: PI bei Beamten???
« Antwort #4 am: 18. Dezember 2008, 23:21:22 »

Hi,

danke für die Antwort!

(Ich bin ein stinknormaler Polizeibeamter im Streifendienst?!)

LG
Gespeichert
 

suse0_1

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: PI bei Beamten???
« Antwort #5 am: 10. Januar 2009, 10:08:55 »

Hallo,

bei ist die Verbeamtung auf Probe (RIzA) geplatzt und habe nur einen befristeten 2-Jahresvertrag bekommen. Mangel: charakterliche Eignung.
Habe im Gespächsprotkoll aber festhalten lassen, dass die Verbeamtung erneut geprüft wird nach ca. 1 1/2 Jahren. DAnn kann man schließlich auch von beamtenrechtlicher Bewährung sprechen. Würde aber auf jeden Fall den Personalrat mit einbeziehen und hast Du vielleicht auch einen guten Bekannten in der Gewerkschaft. Kann helfen.
Diszi wird immer geprüft. Wurde bei meinem Mann (BaL) gemacht. Wurde eingestellt, da er sich dienstlich nichts hat zu schulden kommen lassen. Wird in den einzelnen Dienststellen unterschiedlich gehändelt. Wünsche Dir Glück. Falls Du noch auf Probe bist, könnte sich diese verlängern. Max. Zeiten der Probezeit sind im mD im Beamtenrecht festgeschrieben.

Gespeichert
 

oldsusy

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re: PI bei Beamten???
« Antwort #6 am: 10. Januar 2009, 10:31:15 »

Mein Mann und ich sind auch Beamte und seit Oktober 2008 in der Inso.

Wir haben den Arbeitgeber schon im Vorfeld informiert.......

Es lief alles ganz easy.....es hat sich überhaupt nichts geändert! Ich mußte auch meine Stelle in der Finanzverwaltung nicht wechseln.....!

Halte durch und lass dich nicht bange machen...und wie schon erwähnt wurde: schalte den Personalrat ein!

Ich drück dir auch die Daumen!!!!

LG

OLdsusy
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz