"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Privatinso / selbständig / gewerbliches Konto  (Gelesen 2422 mal)

Norbi76

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
Privatinso / selbständig / gewerbliches Konto
« am: 02. November 2006, 19:56:10 »

Hallo zusammen,

bin auch mal wieder zugegen.

Ich hab nun mit meiner Privatinsolvenz Anfang September ein Gewerbe als Nebenberuf eröffnet. Der Internethandel läuft sogar besser als ich dachte. Folglich hatte ich nun im Monat Oktober bereits 80 Zahlungseingänge, allerdings immer im Bereich zwischen 2,00 und maximal 15,00€.

Auf der Suche nach einem Girokonto bekam ich von vielen Banken beim Wort Privatinsolvenz die Türe vor der Nase zugeschlagen. Die Sparkasse hat sich dann gerade so zur Verfügung gestellt. Die Kontogebühren fand ich damals schon in schriftlicher Form viel zu viel, aber es gab ja keine andere Möglichkeit.

Nun wurden mir heute sage und schreibe 19,70€ von der Sparkasse abgezogen. Wenn man bedenkt, daß ich mit meinen Verkäufen im Monat Oktober gerade mal 70,00€ Gewinn erzielt habe, frisst die Sparkasse sage und schreibe 28% von meinem Gewinn!!!!! Und das seh ich nu wirklich nicht ein.

Gibt es denn nirgends eine Bank, die für humane Kontogebühren einem Gewerbetreibenden mit Privatinsolvenz ein Konto anbietet? Warum werden die zur Kasse gebeten, die sowieso nix haben? Ich fühl mich wie ein dummer Hund, den man an der Sparkassentür festgebunden hat. Ich bin doch kein Untermensch mit Privatinsolvenz?!?
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Privatinso / selbständig / gewerbliches Konto
« Antwort #1 am: 03. November 2006, 00:33:26 »

Es scheint ein Geschäftskonto zu sein. Dies ist bei der Sparkasse immer von Buchungen abhängig.
Als Einzelunternehmer benötigen sie aber kein ausgesprochenes Geschäftskonto.
Ein normales Girokonto bei der Sparkasse kostet 5,- bis 8,- Euro. (auch schon viel zu viel)
Die Deutsche Bank hat derzeit auch ein offenes Ohr für Neukunden, alledings kann es da Probleme geben, wenn bereits ein weiteres Konto existert.

Zum eigentlichen Problem; solange die Selbstverpflichtung nur auf dem Papier steht, werden wohl weiterhin 100.000 Menschen in Deutschland ohne Konto leben müssen.
Alternativen gibt es ja leider nicht, da Auslandskonten in der regel auch Gebühren für die Überweisungen nehmen.[addsig]
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Norbi76

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
Privatinso / selbständig / gewerbliches Konto
« Antwort #2 am: 03. November 2006, 18:54:40 »

Nachdem ich ja gewerblich handle, hatte ich mich auch dazu verpflichtet gefühlt ein Konto zu Geschäftskonditionen zu eröffnen.
Darum wird die Sparkasse da vermutlich auch nich mitmachen, wenn ich jetz sage:\"Bitte in ein normales Girokonto umwandeln\". Hab auch mal irgendwo gelesen, daß es Probleme geben kann, wenn eine Bank mitbekommt, daß ein privates Girokonto als Geschäftskonto genutzt wird.
Gespeichert
 

bemeyno

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 131
Privatinso / selbständig / gewerbliches Konto
« Antwort #3 am: 04. November 2006, 11:01:12 »

Hallo, ich bin zwar neu hier, aber vielleicht habe ich ja doch einen Tip für Dich.
Ich bin auch selbstständig, habe aber als Privatperson bei der Postbank ein Privatkonto auf Guthabenbasis eröffnet.
Vielleicht klappt da ja auch bei Dir?
Viel Glück. :dance:
Bea
Gespeichert
 

Norbi76

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
Privatinso / selbständig / gewerbliches Konto
« Antwort #4 am: 05. November 2006, 20:52:45 »

Hmm ... das dumme is nur, mein privates Girokonto ist schon bei der Postbank und ein zweites werden die mir wohl nicht geben ?!? :denken:
Gespeichert
 

Hanunti

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Privatinso / selbständig / gewerbliches Konto
« Antwort #5 am: 06. November 2006, 15:38:02 »

Hallo,
die Ehtikbank gibt Insolventen Kunden mit sichtlichem Versuch der Schuldenregulierung wie in deinem Fall ohne Diskusionen ein Konto!

Ich hoffe ich konnte helfen

LG Hanunti ;-)
Gespeichert
 

Norbi76

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
Privatinso / selbständig / gewerbliches Konto
« Antwort #6 am: 07. November 2006, 08:24:54 »

Danke für den Tip  ;-) , hab die Bank mal per Fax angeschrieben, mal schauen ob sich was tut. Die Internetseite klang zumindest schonmal nicht schlecht.  :-)
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Privatinso / selbständig / gewerbliches Konto
« Antwort #7 am: 07. November 2006, 16:00:09 »

Hallo,

die Ethikbank verlangt vom Insolvenzverwalter eine Freigabe des Kontos. Dort ist auch eine Liste abrufbar, welche Insolvenzverwalter die Freigabe nicht geben wollen.

MfG

ThoFa
Gespeichert
 

Biggi67

  • Gast
Privatinso / selbständig / gewerbliches Konto
« Antwort #8 am: 14. November 2006, 21:18:10 »

Hallo zusammen,

habe nun etliche Foren durchgestöbert, um einen Tipp für eine Bank zu bekommen, die trotz VI nicht nur ein kostenloses Konto eröffnet, sondern zudem noch einen respektvollen Ton anschlägt.

Und ich bin fündig geworden beim ersten Gang am Freitag mittag;

Ich bin jetzt bei der Dresdner Bank ( und das sicherlich nicht aus Überzeugung) und es war überhaupt kein Problem ein Privat- und Geschäftskonto zu eröffnen.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz