"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Auch geschafft aber....?  (Gelesen 4896 mal)

Lolly

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
Auch geschafft aber....?
« am: 02. Oktober 2008, 20:54:37 »

Zunächst erst mal ein Hallo an alle hier.
Schade, dass ich dieses Forum nicht eher gefunden habe. In meinem Regelinsolvenzverfahren hätte ich bestimmt einige Fragen an euch gehabt.
Kurz zu meiner Vorstellung....
Hatte 1988 einen persönlichen Konkurs...Naja, wie es dann halt so geht weiß ja jeder hier. Habe mich nicht viel um meine Gläubiger gekümmert, da ich immer eine Chance fand den Pfändungen auszuweichen. Nach vielen Jahren waren es auch verschiedene Gläubiger leid....Nun gut.
Habe sodann 2002 das Regelinsolvenzverfahren angestrebt und bin seit Heute durch damit. Trotzdem habe ich eine Frage und ich hoffe, dass mir einer behilflich sein kann.
Nach Durchsicht meiner Unterlagen sehe ich, dass im Jahre 2003 eine KK eine unerlaubte Handlung in ihrer Forderung geltend gemacht hat. Dieser hatte ich in einer mündlichen Verhandlung widersprochen. So erging dann folgendes.
- Die angemeldeten Forderungen 0/1 bis 0/17 wurden ihrem Betrag und Rang nach geprüft.
Die Gläubigerin 0/16 hat als Rechtsgrund für die angemeldete Forderung eine vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung angegeben. Es wurden keine Tatsachen angegeben, aus denen sich nach ihrer Einschätzung ergibt, dass der Forderung eine vorsätzliche begangene unerlaubte Handlung des Schuldners zugrunge liegt. Das reine Vorenthalten von Beiträgen rechtfertigt nicht die Anwendung des §§ 266a StGB und 823 BGB. Daher war dieser Teil der Anmeldung nicht mit in die Tabelle aufzunehmen.
Der Schuldner erklärt vorsorglich, dass der Forderung keine vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung zu Grunde liegt und widerspricht insoweit der Anmeldung. -
Was heißt das nun auf "Deutsch"? Tritt nun die KK an mich heran? Wird da wieder vollstreckt? Oder bin ich nun "echt" aus dem Schneider. Bin hin und her gerissen. Einen Hausanwalt habe ich auch nicht. Habe die Sache ganz alleine über die Jahre gemacht.
Wäre schön, wenn sich jemand meldet und weiterhelfen kann.
In diesem sinne...Lg Lolly
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2008, 00:13:15 »

Hallo,

Sie sind raus aus der Sache.

MfG

ThoFa
Gespeichert
 

Lolly

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #2 am: 06. Oktober 2008, 20:47:52 »

Hallo ThoFa.

Vielen Dank für deine rasche Antwort :cheesy:.
Ich gehe davon aus, dass die Sache nun beendet ist.
Ich freue mich riesig :juchu: darüber, zumal ich die ganze Sache über die ganzen Jahre ganz alleine bewältigt habe.
Vielleicht kann ich ja dem einen oder anderen mal eine kleine Hilfestellung oder ein paar Tipps geben.

LG Lolly
Gespeichert
 

culina

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #3 am: 08. Oktober 2008, 00:04:32 »

Hallo ThoFa.

Vielen Dank für deine rasche Antwort :cheesy:.
Ich gehe davon aus, dass die Sache nun beendet ist.
Ich freue mich riesig :juchu: darüber, zumal ich die ganze Sache über die ganzen Jahre ganz alleine bewältigt habe.
Vielleicht kann ich ja dem einen oder anderen mal eine kleine Hilfestellung oder ein paar Tipps geben.

LG Lolly


also vor dir nehm ich den hut ab.......
du hast alles durch.......ich noch vor mir

und? ist jetzt alles ganz normal?
so richtig normal?
schon mal bei deiner bank probiert ein haus zu kaufen?
Gespeichert
 

BigCity

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #4 am: 08. Oktober 2008, 10:06:34 »

 :? was ist denn das für ne komische Frage bezüglich des hauskaufs? :?
Gespeichert
 

Lolly

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #5 am: 08. Oktober 2008, 12:14:57 »

Hallo culina
Ja, so ganz habe ich das auch nicht verstanden, dass mit dem Haus kaufen. Aber egal. Noch steht das ja alles in der Schufa und dann gibt es gekanntlich kein Geld. Aber davon mal abgesehen, möchte ich kein Haus mehr haben.
Wie man sich fühlt, fragst du...naja klasse einfach. Wenn ich da an Zeiten denke, wo der GV ständig bei mir war...oh oh das war schlimm. Der hätte auch ne Klappliege bei mir aufstellen können. Aber dann kam die Insolvenz mit Vollstreckungsschutz. Das tat gut. Endlich wieder Luft zum Atmen. Dann hatte ich das Glück einen sehr guten TH gehabt zu haben. Als ich endlich einen Job fand, wo ich Heute noch tätig bin, hatte ich ihn gebeten nicht an die Firma heran zu treten. Er verlangte alle 3 Monate die Verdienstnachweise und den pfändbaren Betrag von mir. Das bekam er dann auch regelmäßig von mir. Die Beträge habe ich mir anhand eines Programmes errechnet und diese Abrechnung ihm zugesandt.
Alles bestens gelaufen. Wenn ich so zurück denke, ist das alles recht easy gelaufen. Und soviel wurde mir garnicht gepfändet. :cheesy: Naja...
Bin froh den Schritt damals gemacht zu haben. :thumbup:
LG Lolly
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #6 am: 08. Oktober 2008, 22:31:55 »

Ja, so ganz habe ich das auch nicht verstanden, dass mit dem Haus kaufen. LG Lolly

Das waren sicherlich die Träume von einem Leben nach der Inso. Und als Frage ganz berechtigt.
Ja es ist möglich auch wieder Kredite aufzunehmen.
Allerdings ist die Schufa nach Ende des 3 Kalenderjahres nach Erteilung der RSB erts wieder sauber und der Score bleibt versaut.
Ist also die Frage, wie man es der finanzierenden Bank rüberbringt.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Rudolf61

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #7 am: 26. Oktober 2008, 09:42:00 »

Hallo Lolly,
ich habe das gleiche Problem mit der "unerlaubten Handlung" Ich habe eine Frage zu der mündl.Verhandlung.
Wie ist deas gelaufen? Mir wurde geschriebe,daß ich die Möglichkeit habe" einer derartigen Forderung im vom Gericht bestimmten Prüfungstermin zu widersprechen"?
Ich habe aber diesen Termin nicht bekommen. Habe auch meine Akte bei Gericht durchgesehen und nicht gefunden.
MfG Rudolf61
Gespeichert
 

Lolly

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #8 am: 25. November 2008, 22:36:20 »

Hallo Rudolf61.

Tja, was soll ich sagen?
Hatte eigentlich damals keine Ahnung was... wer... wo...? Hatte meinen IV angerufen und nachgefragt. Dieser meinte, dass ich zu diesem Termin unbedingt erscheinen müsse, um spätere Nachteile zu vermeiden. Habe diesen Termin wahrgenommen und habe einfach auf "unwissend" gemacht, was ich zugegebenermaßen auch war. In der Verhandlung hat mich dann die Richterin erstmal aufgeklärt, worum es geht und was das für Nachteile für mich hätte. Oh ha...habe dann wohl widersprochen (Heute nicht mehr so wissentlich). :gruebel: Hatte deshalb selbst meine Anfrage hier ins Forum gestellt.  :biggrin: Tja, wenn dann das Verfahren dem Ende entgegen geht, sucht man in Unterlagen nach evtl Fehlern oder oder....
Bei mir ist bis jetzt gottseidank alles gut gelaufen. toi toi toi...

Aber wenn noch nicht mal die Zustellung der Ladung zum Termin bei Gericht vorhanden ist, kann auch keine zugestellt worden sein. :nono:
So einfach ist das.

Die Frage von Dir ist ja nun schon etwas her, gehe davon aus, dass Du darauf schriftlich reagierst hast!


Gespeichert
 

Lolly

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #9 am: 01. Januar 2012, 17:24:16 »

Hallo
Da bin ich noch einmal. Erst Heute, den 01.01.2012 ist alles hinter mir. Habe wegen der ganzen Insolvenzsache einen Online Schufazugang. Habe noch in der Nacht (00:30 Uhr) mir mein Konto angesehen. Alle Negativeinträge sind WEG! :juchu: Hatte da natürlich noch etwas Schreiberei mit diversen Inkassobüros. Die waren nach Anschreiben aber schnell mit der Löschungsbewilligung. Natürlich ist mein Score auch ganz unten (5%). Habe seit 2004 einen Handyvertrag laufen, der wohl die 5% bringt. :cheesy: Kredite brauche ich aber nicht. Bin immer noch bei der selben Firma und konnte mich finanziell erheblich verbessern. So konnte ich sehr gute Rücklagen bilden, welche ich auch gut (physisches) angelegt habe. :wink:
Trotz allen Höhen und Tiefen hat es sich aber gelohnt. Ich kann jedem nur dazu raten.

Wünsche allen einen guten Start ins neue Jahr.
LG
Lolly
Gespeichert
 

Lolly

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #10 am: 23. Juni 2012, 22:16:52 »

Hallo
Da bin noch mal.
Möchte nur kurz berichten von den letzten Monaten.
Vielleicht hilft es ja jemandem, der kein Licht am Ende des Tunnels sieht.
Nach meinem Bericht, kurz nach Jahreswechsel, hat mir die Sache keine Ruhe gelassen. Wie die Schufa selber sagt, wird der Score alle 3 Monate angepasst. Am 03.01.12 waren die 3 Monate um.
Etwas später habe ich dann wieder nachgesehen.
Ich konnte es ja nicht glauben. Meine Scorepunkte waren auf über 52% gesprungen. :cheesy:
Schluck…
Habe es dann gewagt einen Artikel im Netz zu kaufen und über eine grössere Bank (online) in Raten zu finanzieren. Die Zusage kam dann von der Bank. Die Sache war gekauft. UND finanziert! :lollol:
Habe den Artikel (ca. 500 €) auf 6 Raten gekauft. Wird immer vom Konto abgebucht. Soweit so gut.
Eben schaue ich mal wieder bei der Schufa rein um zu sehen was meine Punkte sagen.

Ich wollte es gar nicht glauben: Basisscore: 98,37 % von möglichen 100 %“! :wow:

Tja, es war eine lange Zeit und nicht immer ganz einfach. :Oh_no:

Aber, es ist vollbracht! Ich bin wieder kreditwürdig! :thumbup:

Ich möchte hiermit alle motivieren „am Ball“ zu bleiben. Es lohnt sich.

Es gibt ein Leben nach der Insolvenz!

LG
Lolly
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #11 am: 24. Juni 2012, 10:41:57 »

Hallo,

Kredite brauche ich aber nicht.

Habe es dann gewagt einen Artikel im Netz zu kaufen und über eine grössere Bank (online) in Raten zu finanzieren. Die Zusage kam dann von der Bank. Die Sache war gekauft. UND finanziert! :lollol:

da haben Sie es ja ohne Kredit richtig lange ausgehalten.  :rolleyes:

MfG

ThoFa
Gespeichert
 

Erika777

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #12 am: 23. August 2012, 03:50:58 »


Aber, es ist vollbracht! Ich bin wieder kreditwürdig! :thumbup:

Ich möchte hiermit alle motivieren „am Ball“ zu bleiben. Es lohnt sich.

Es gibt ein Leben nach der Insolvenz!

LG
Lolly


Herzlichen Glückwunsch :thumbup:

Ich hoffe, ich kann auch bald wieder jubeln :wink:
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Auch geschafft aber....?
« Antwort #13 am: 23. August 2012, 23:04:00 »

Ob Sie "kreditwürdig" sind, entscheidet schon lange nicht mehr der Schufaeintrag.

Beste Beispiele sind Onlineversand oder Gebrauchtwagenkauf während der Inso.
Beides funktioniert in den Fällen, bei denen vom "Unpfändbaren" noch genügend übrig ist und die Summen nicht "übertrieben" werden oder ein finanzkräftiger Bürge/2. Kreditnehmer vorhanden ist.

Ich z.B. hatte während meiner Inso kein Prob. mit Otto und ein Wägelchen wurde über das Autohaus auf Raten auch genehmigt.  :wink:
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz