"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Äußerung zur Erteilung der Restschuldbefreiung  (Gelesen 2104 mal)

Olly

  • Gast
Äußerung zur Erteilung der Restschuldbefreiung
« am: 10. März 2008, 11:44:57 »

Hallo,
erst einmal möchte ich mich bedanken für das Engagement des Boardbetreibers, der offenbar aus eigener Not heraus dieses Board eröffnet hat und damit eine enorme Hilfestellung leistet.

Die Wohlverhaltensperiode aus meiner Privatinsolvenz hat nun auch bei mir das Ende erreicht und das Restschuldbefreiungsverfahren steht an. Bis zum 18.03.2008 soll ich mich zur Erteilung der Restschuldbefreiung äußern.

Wie hat diese Äußerung auszusehen? Verwendet man eine Kurzform, in der man angibt, dass man alle sich gebotenen Möglichkeiten genutzt hat um seine wirtschaftliche Situation zu verbessern, und um damit eine Abgleichung seiner Schulden zu erzielen? Oder muss diese Äußerung ausführlicher geschehen?

Es wäre sehr nett, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

Olly
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz