"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: vorsorglich gerichtsbeschluß.. geht das?  (Gelesen 1566 mal)

Momo72

vorsorglich gerichtsbeschluß.. geht das?
« am: 12. Juni 2012, 11:52:13 »

wir haben folgende situation. mein mann ist in der eröffneten PI. da er einen etwas längeren arbeitsweg hat, gibt es einen gerichtsbeschluß das seine pfändungsgrenze um 75 euro heraufgesetzt wurde.
ab 1.9. wechselt er jedoch den arbeitgeber. im endeffekt hat er dann einen kürzeren weg zur arbeit. das problem ist nur, die lagerhalle wo er ursprünglich eingesetzt werden soll ist noch nicht fertig und er wird ca 6-8 wochen im "alten" lager mitarbeiten und dann wird umgezogen in die neuen gebäude die hier fast um die ecke liegen. das alte lager ist jedoch von hier aus 50 km entfernt.
nun meine frage
1. kann man schon einen antrag bei gericht stellen bevor mein mann dort arbeitet, also das man einen beschluß hat der dann ab 1.9. wirksam ist
2. wird sich das gericht überhaupt auf sowas einlassen wenn klar ist das es sich nur um eine begrentzte zeitspanne handelt?

tatsache ist ja das wir dann 2 monate lang ca 300 spritkosten hätten (mein mann hat schon mal so weit weg gearbeitet deswegen wissen wir ungefähr wieviel das im monat ausmacht) es wäre dann auch ganz schön wenn wir das geld dann auch zur verfügung hätten

danke für die antworten schon mal
Gespeichert
 

Der_Alte

Re: vorsorglich gerichtsbeschluß.. geht das?
« Antwort #1 am: 12. Juni 2012, 18:21:38 »

Rufen Sie doch einfach mal den Rechtspfleger an, der das Verfahren betreut.
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 

Momo72

Re: vorsorglich gerichtsbeschluß.. geht das?
« Antwort #2 am: 12. Juni 2012, 21:53:09 »

oh ok.. auf die möglichkeit wäre ich jetzt gar nicht gekommen. danke für den tip
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz