"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Wichtige Frage wegen Arbeitswechsel  (Gelesen 1208 mal)

Sipelan

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Wichtige Frage wegen Arbeitswechsel
« am: 03. Juli 2009, 15:08:41 »

Hallo,
ich arbeite momentan in Bayern als Hilfskraft in der Altenpflege und verdiene ca.1500 € netto(2 unterhaltspflichtige Personen).Mein Hauptwohnsitz befindet sich in Sachsen wo auch meine Tochter und meine Freundin leben.Ich pendele schon seit über 6 Jahren hin und her und gesundheitlich geht es mir momentan dadurch nicht so gut, da ich ständig solange von daheim weg bin.Nun bietet mir das Arbeitsamt evtl die Möglichkeit der Arbeitsaufnahme in meiner Heimat incl. der Möglichkeit die Ausbildung zum Krankenpfleger zu machen.Das Arbeitsamt zahlt 68 Prozent meines Nettolohnes,Fahrt und Ausbildungskosten.Kann ich dies ohne weiteres in der WVP tun?Es gibt wie gesagt familäre und gesundheitliche Gründe und eine Ausbildung wäre für meine berufliche Zukunft zwingend notwendig.Vielen Dank schon mal.

MfG
Sipelan
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz