"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 1 
 am: 14. September 2019, 20:58:57 
Begonnen von blue velvet - Letzter Beitrag von blue velvet
Mein Firma überweist meinen Lohn.jetzt zu Revolut/England.Meine deutsches P-Konto habe ich gekündigt.Bis zum Brexit ist das eine Easy Lösung und kostenlos.Bye,deutsches Abzocker Banken System.  :wink: :wink: :wink:

 2 
 am: 14. September 2019, 12:20:50 
Begonnen von blue velvet - Letzter Beitrag von blue velvet
Wieso Plan?Schon zweimal erfolgreich angewendet.Ja,es sieht schon komisch aus,wenn z.B.dein Vater einen Titel gegen dich beantragt.Dann beim Gericht mit dem Titel  einen Vollstreckungsantrag stellt,.Das Ganze geht halt nur,wenn du erster,in der Lohnpfändung bist.
Wer zuerst kommt,mahlt zuerst!
Ich habe alle Anträge Regel konform gestellt.

 3 
 am: 13. September 2019, 15:08:36 
Begonnen von blue velvet - Letzter Beitrag von HausH
moin,

toller Plan, ist das denn auch Regel konform? also legal?


gruß HausH

 4 
 am: 12. September 2019, 19:39:08 
Begonnen von blue velvet - Letzter Beitrag von blue velvet
Habe die Firma gewechselt und gleich mal einen neuen Antrag gestellt.Und habe den Bescheid nach ca 3 Monaten dann bekommen.Für Leute die keine Privatinso. machen wollen,eine sehr gute Möglichkeit Gläubiger in das Leere laufen zu lassen.
Nur schade,das ich da nicht vor 20 Jahren darauf gekommen bin.  :kiss:

 5 
 am: 09. September 2019, 15:04:19 
Begonnen von zamorra - Letzter Beitrag von Wandervogel
Bei mir kam eine Rechnung der Gerichtskasse, auf die hin ich dann die weitere Stundung beantragt habe. Jährlich wurde dann wegen meines Einkommens nachgefragt und ich habe jährlich eine Erklärung über mein Einkommen hingeschickt, bis die 4 Jahre herum waren.

 6 
 am: 09. September 2019, 10:54:27 
Begonnen von zamorra - Letzter Beitrag von zamorra
Hallo an die Forengemeinde,

Meine Frau und ich (beide 70 Jahre und  in Insolvenz) wurden durch dieses Forum einige Ängste genommen, dafür zunächst DANKE

Heute ist für meine Frau ein schöner Tag. Mit der Post kam Heute ihre Restschuldbefreiung. Auf meine muss ich noch ca. 4 Wochen warten (hoffe ich mal)

Daraus ergibt sich mir jetzt eine weitere Frage.

Wir lagen und liegen immer noch unterhalb der Pfändungsgrenze und haben beim Antrag auf Insolvenz eine Stundung der Gerichtskosten beantragt.

Wann muss ich die erneute Stundung beantragen und ist diese an einer Frist bzw. Form gebunden.
Das gilt jetzt zunächst für meine Frau und dann aber zur gegebenen Zeit ja auch für mich.

PS: Die Kosten für den Insolvenzverwalter haben wir innerhalb der vorangegangenen Jahre mit kleinen Beträgen abgestottert.


Liebe Grüße

 7 
 am: 04. September 2019, 10:21:18 
Begonnen von Ehefrau - Letzter Beitrag von Ehefrau
Hallo,

mein Mann und ich haben die RSB 09/2016 und 10/2016 erhalten. Meinen Schufascore habe ich nicht im Auge behalten, hat mich nicht so interessiert ehrlich gesagt. Mir war nur bewusst, dass ich jetzt Ende 2019 kontrollieren muss, ob alles gelöscht wird.

Nachdem ich mich jetzt aber durch diesen Thread gelesen habe, bin ich doch etwas mißtrauisch geworden. Habe jetzt eben erst mal den Schufa Zugang beantragt. Ich kann nämlich immer noch nicht online per Rechnung bezahlen. Zahle meist per Paypal und es stört mich auch nicht, aber da muss ja im Hintergrund was laufen.
Wie sieht das konkret aus, ab Oktober steht dann dort im Idealfall bei allen Dingen erledigt und zum Jahreswechsel wird dann alles gelöscht? Dann sieht man gar nichts mehr von der Insolvenz?
Aktuell haben wir jeder ein Sparkassenkonto (nach der Insolvenz eröffnet), vor kurzem haben wir noch ein O2 Konto eröffnet (weil man dort eine Mastercard bekommt, die aber wie eine EC Karte funktioniert, wird direkt vom Konto eingezogen nach der Zahlung. Und ich habe noch mein kostenloses Norisbank Konto aufgehoben aus der Insolvenzzeit. Wird aber nicht genutzt.
Wirkt sich so etwas (negativ) auf den Score aus? Wir haben die Sparkasse noch nicht geschlossen, weil wir erst testen wollten, ob man mit der neuen Karte wirklich überall zahlen kann (kann man nicht, sind aber wenige Ausnahmen).

Wie lange dauert die Freischaltung bei der Schufa ca? Habe mich heute online mit neuem Ausweis registriert.

Gruß planlos

Moin,
mehrere Konten oder mehrere Kreditkarten wirken sichin der Tat auf den Schufascore aus. Nicht extrem, aber doch immerhin ein par Pünktchen die u.U. entscheidend sein können.
Nachdem wir die Schufa bei meinem Mann aufgeräumt haben, der noch nie im Leben Finanzprobleme hatte ergab sich ein ganz ordentlicher Zuwachs.
Aufgeräumt heisst, unnötige Konten geschlossen, 2 nicht benutzte KK's zurückgegeben, alte Adressen gelöscht und den Rest auf Richtigkeit kontrolliert.
Bei einer Bekannten von mir stieg der Score schlagartig von 37% auf 97% nachdem ein hartes Negativmerkmal auf Antrag entfernt wurde.
Es lohnt sich schon dranzubleiben und seine gespeicherten Daten zu checken.

 8 
 am: 25. August 2019, 20:52:22 
Begonnen von Ehefrau - Letzter Beitrag von KarlPaul
Das Schufa-Login sollte kurzfristig vorliegen.

Der Schufa-Eintrag über die erteilte Restschuldbefreiung verschwindet taggenau nach 3 Jahren.
Also bei Euch an dem netsprechenden Tag im September bzw. im Oktober.
Dann wird der Score neu berechnet. Er wird dann viel besser sein.
Und dann wird immer kurz nach dem Beginn eines neuen Quartals der Score berechnet.
Die kleinen Score Schwankungen dann solltest Du gelassen hinnehmen.

Es ist klug erst ein Konto auszuprobieren bevor man das alte Konto löscht.
 
02 ist doch aber der Ableger der Fidor-Bank. Bei dieser Referenz würde ich mich nicht allein auf dieses Konto drauf verlassen.

Ich zahle auch bis heute meinen meisten Onlinerechnungen mit Paypal oder Lastschrift.
Was ist Dein Vorteil bei der "Onlinerechnung"?

Alles wird gut.




 

 9 
 am: 25. August 2019, 16:46:50 
Begonnen von Ehefrau - Letzter Beitrag von Planlos
Hallo,

mein Mann und ich haben die RSB 09/2016 und 10/2016 erhalten. Meinen Schufascore habe ich nicht im Auge behalten, hat mich nicht so interessiert ehrlich gesagt. Mir war nur bewusst, dass ich jetzt Ende 2019 kontrollieren muss, ob alles gelöscht wird.

Nachdem ich mich jetzt aber durch diesen Thread gelesen habe, bin ich doch etwas mißtrauisch geworden. Habe jetzt eben erst mal den Schufa Zugang beantragt. Ich kann nämlich immer noch nicht online per Rechnung bezahlen. Zahle meist per Paypal und es stört mich auch nicht, aber da muss ja im Hintergrund was laufen.
Wie sieht das konkret aus, ab Oktober steht dann dort im Idealfall bei allen Dingen erledigt und zum Jahreswechsel wird dann alles gelöscht? Dann sieht man gar nichts mehr von der Insolvenz?
Aktuell haben wir jeder ein Sparkassenkonto (nach der Insolvenz eröffnet), vor kurzem haben wir noch ein O2 Konto eröffnet (weil man dort eine Mastercard bekommt, die aber wie eine EC Karte funktioniert, wird direkt vom Konto eingezogen nach der Zahlung. Und ich habe noch mein kostenloses Norisbank Konto aufgehoben aus der Insolvenzzeit. Wird aber nicht genutzt.
Wirkt sich so etwas (negativ) auf den Score aus? Wir haben die Sparkasse noch nicht geschlossen, weil wir erst testen wollten, ob man mit der neuen Karte wirklich überall zahlen kann (kann man nicht, sind aber wenige Ausnahmen).

Wie lange dauert die Freischaltung bei der Schufa ca? Habe mich heute online mit neuem Ausweis registriert.

Gruß planlos

 10 
 am: 08. August 2019, 14:33:56 
Begonnen von katzenfrau2 - Letzter Beitrag von katzenfrau2
So, dann antworte ich mir nochmal selbst...  :wink:

Es ist überstanden. Der Beschluß über die Restschuldbefreiung war heute in der Post.

Ich bin sehr froh und auch dankbar für diese gesetzliche Lösung und, ja, auch ein bißchen demütig. Auch wenn sicherlich meine depressive Erkrankung für vieles eine Rolle gespielt hat, habe noch immer ich selbst die Schulden zu verantworten. Ich habe die Verträge unterschrieben und das Geld verballert über so viele Jahre.  Und jetzt habe ich fast 600 Euro mehr im Monat. Ich kann für Notfälle was ansparen ( was ich auch ganz gewiß tun werde) und werde nie wieder in die Situation kommen, Schulden zu machen, weil ich natürlich nirgends mehr auf Rechnung bestellen kann. 'Und das ist auch gut so.'
Da ich kein Auto kaufen oder irgendwelche neuen Handyverträge etc abschließen muß, wird mir mein Score aller Voraussicht nach völlig egal sein. Versicherungen, DSL und Sky laufen. Was will man mehr. Und ich muß nicht mehr überlegen, ob ich meinen Katzen das Lieblingsfutter kaufen kann :embarrassed:

Nochmal: Es ist vorbei. Und mir ist der gesamte Himalaya vom Herzen gestürzt.

Danke für alle Tips, die ich hier in den letzten Jahren bekommen habe. Macht's gut  :cheesy:

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz